SEO für Autoren von E-Books und Büchern

Buch vermarkten

SEO für Autoren von E-Books und Büchern

Ein häufiger Fehler angehender Buchautoren ist die fehlende Selbstvermarktung. In Zeiten der Digitalisierung und des Selfpublishings ist es für talentierte Schriftsteller einfach, Bücher und eBooks zu verfassen und zu veröffentlichen. Sie vergessen dabei nur oftmals, dass sich ein Buch nicht von selbst verkauft. Elementare Erfolgsfaktoren sind eine fundierte Keywordanalyse und die Amazon- bzw. Suchmaschinenoptimierung, damit das Buch möglichst oft unter den tausenden anderen Büchern gefunden wird.

Warum ist die Keywordoptimierung eines Buches so wichtig?

Das digitale Zeitalter bringt auch für Buchautoren viele Möglichkeiten mit sich: Ein eigenes Buch zu veröffentlichen ist dank Plattformen wie Amazon und Print-on-Demand-Anbietern einfacher als jemals zuvor. Autoren sind nicht mehr auf große Verlagshäuser angewiesen, sondern können sich in Eigenregie um den Inhalt und die Gestaltung ihres Buches kümmern. Sie müssen allerdings auch selbst für die Vermarktung ihres Buches sorgen. Auch das ist in Zeiten von Amazon & Co. einfacher als früher, wird aber von vielen Autoren sträflich vernachlässigt oder komplett vergessen. Welche Maßnahmen können die Buchvermarktung optimal unterstützen?

Natürlich stehen Autoren, die ihr Buch via Selfpublishing veröffentlichen nicht dieselben Möglichkeiten und Budgets zur Verfügung wie großen Verlagen. Sie müssen sich also auf Marketingoptionen konzentrieren, die zum einen kostengünstig oder ganz kostenlos zu haben und die zum anderen möglichst effektiv sind.

Keywordoptimierung ist eine der effektivsten Marketingmethoden für Buchautoren

Die Keywordoptimierung eines Buches gehört dabei zu den mit Abstand effektivsten Wegen, für die Sichtbarkeit eines Buches zu sorgen. Was genau das ist und wie genau es funktioniert, haben wir in unserem Bestseller „Buch schreiben“ dargestellt. Kurz gesagt recherchiert man schon vor dem Schreiben – idealerweise schon während der Themenfindung, spätestens aber wenn es darum geht, die Kapitelstruktur eines Buches festzulegen – Suchbegriffe und Suchphrasen, die potenzielle Leser bei Google und Amazon eingeben, wenn sie Informationen zum Buchthema suchen.

Keyword-Recherchen haben eine ganz eigene Qualität und ein gewisses Potenzial, Ihren Kopf zum Rauchen zu bringen. Das beginnt bei der Handhabung von Tools, wie dem Google Keyword-Planner, dessen Optionen und Eigenheiten man kennen muss und hört bei der oft erschlagenden Anzahl an gefundenen Suchbegriffen noch lange nicht auf.

Das Ziel Ihrer Keyword-Recherchen muss es sein, Schlagwörter und Themen zu identifizieren, die für Ihre angepeilte Leserzielgruppe relevant sind und den exakten Wortlaut herauszufinden, mit dem potenzielle Leser bei Google und Amazon nach Informationen oder Lösungen dafür suchen.

Man beginnt dabei mit einem Brainstorming (nach was würde ich suchen?) und überprüft die Ergebnisse anhand diverser Tools, wie z.B. dem Google Keyword-Planner auf ihre Allgemeingültigkeit (nach was wird tatsächlich gesucht und wie oft?). Diese Tools liefern außerdem jede Menge an weiteren Keywordideen, die im nächsten Schritt zusammengefasst und gruppiert werden müssen.

Weitere Tools und Arbeitsblätter zur umfassenden Keywordanalyse finden Sie im digiten Buchlaunch Toolkit.

Das Hauptthema eines Buches sollte dabei wenigstens ein 5-stelliges Suchvolumen pro Monat aufweisen, einzelne Kapitel sollten es auf eine wenigstens 4-stellige Zahl bringen.

Keywordsuche direkt bei Amazon

Auch Amazon lässt sich zur Recherche von Suchbegriffen einsetzen, wenn auch nicht ganz so detailliert, wie das Google Keywordtool. Amazon bietet bei der Suche nach Büchern ähnlich wie Google eine sogenannte ‚Suggest‘-Funktion, bei der bereits nach der Eingabe einiger Buchstaben Vorschläge für weitere Suchbegriffe erscheinen.

Wenn Sie also z. B. in der Kategorie ‚Bücher‘ das Wort ‚Hochbeet‘ eingeben, sehen Sie eine Liste von ebenfalls gesuchten weiteren Begriffen. In diesem Fall u.a.:

  • Hochbeet bepflanzen
  • Hochbeet bauen
  • Hochbeete selber bauen etc.

Spielen Sie mit dieser Funktion, denn hier bei Amazon sind Sie begrifflich wesentlich näher am Buchkäufer dran als bei Google. Leider ist das auch schon alles, was uns Amazon an Daten anbietet. Wir sehen an dieser Stelle nicht, wie oft ein Begrff gesucht wird. Aber in Kombination mit dem Google Keywordtool lässt sich das recht genau eingrenzen. Mit diversen kostenpflichtigen Tools (siehe Buchlaunch Toolkit) kann man jedoch sehen, wie oft sich im Monat ein Konkurrenzbuch verkauft und damit das Potential bereits abschätzen.

Hat Ihr Buch Verkaufspotenzial?

In einem weiteren Schritt lässt sich mit Hilfe von Amazon auch das Verkaufspotenzial eines Buchthemas abschätzen, indem man für jedes gefundene Haupt-Keyword nachprüft, wie viele Bücher es bereits dazu gibt.

Wählen Sie dazu in Amazon zunächst die Kategorie ‚Bücher‘ aus, geben Sie Ihr erstes Haupt-Keyword ein und klicken Sie auf die kleine Lupe am rechten Rand des Suchfeldes. Auf der folgenden Ergebnisseite sehen Sie unter anderem die Gesamtzahl der Bücher, die bei Amazon zu diesem Suchbegriff gefunden werden. Wiederholen Sie diesen Vorgang auch für Kindle (eBooks) und notieren Sie für jedes Keyword und getrennt für Bücher und Kindle die jeweiligen Gesamtzahlen der bereits veröffentlichten Bücher.

Die Anzahl der gefundenen Bücher fungiert dabei als Gradmesser für den Wettbewerb. Je höher sie ist, umso härter wird es sein, mit einem weiteren Buch zu diesem Thema bei Amazon nach ganz oben bzw. auf die erste Seite zu kommen – dort wo die Verkäufe stattfinden. Selten klicken Leser bis zur Seite 3 oder 10 durch.

Die absolute Zahl der Bücher zu einem Thema allein ist aber nur ein Indiz und man sollte sich davon nicht vorschnell entmutigen lassen. Denn neben der Zahl zählt auch die Qualität der Bücher auf der ersten Trefferseite bei Amazon. Haben diese wenig professionelle Covers und Beschreibungstexte und keine oder nur wenige Rezensionen, ist es mit einem besser gemachten Buch durchaus möglich, die Konkurrenz hinter sich zu lassen.

Folgende weitere Tools lassen sich ebenfalls für die Keywordrecherche einsetzen:

  • Google-Trends um zu sehen, ob das langfristige Interesse an Ihrem Buchthema steigt oder sinkt.
  • Social-Media-Kanäle, wie Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn etc. um Themengruppen zu identifizieren und um dort brennende Probleme und Fragestellungen zu recherchieren.

Zuletzt: Keywordrecherchen können anstrengend sein und haben die Tendenz, einen ob ihrer schieren Datenmenge zu erschlagen. Wenn Sie jedoch nach einem klaren System vorgehen und sich dabei immer wieder auf die wirklich wichtigen Suchbegriffe fokussieren, sollte dieser Vorgang schnell und einfach von der Hand gehen. Für den folgenden Arbeitsablauf finden Sie im digitalen Buchlaunch Toolkit hilfreiche Arbeitsblätter in Excel und eine Checkliste, woran Sie ein profitables Keyword erkennen.

  • Wählen Sie zu Beginn nur einen oder wenige Suchbegriffe
  • Arbeiten Sie dann mit Hilfe der Keyword Tools verwandte Begriffe heraus und identifzieren Sie die interessantesten für das gesamte Buch, sowie für die Unterkapitel
  • Ermitteln Sie für die wichtigsten Suchbegriffe das relative Erfolgspotenzial und die Konkurrenz
  • Checken Sie den Trend für die wichtigsten Suchbegriffe und wählen Sie im Zweifelsfall ein Thema mit aufsteigender Kurve
  • Überprüfen Sie die Art, wie Sie Ihre Suchbegriffe in Foren und der Social-Media-Welt benutzt werden.

Das Allerwichtigste an der Inhaltsrecherche ist jedoch, dass Sie sie MACHEN!

Unser Angebot: Professionelle Keyword- und Konkurrenzanalyse für ein Sachbuch

Initiale Keyword- und Potenzialanalyse für Ihr Experten-/Sachbuch, anhand derer die folgenden Fragen beantwortet werden können:

  • wonach und mit welchem Suchvolumen wird bei Google, Amazon & Co. tatsächlich gesucht?
  • hat mein angepeiltes Buch-Thema Potenzial bzw. auf welchen Aspekt meines Themas sollte ich mich bei meinem Buch konzentrieren?
  • wie groß ist die Konkurrenz?

Die Keywordanalyse erfolgt für 1 Themenbereich / 1 Sachbuchthema und exemplarisch für Google und Amazon.

Sie erhalten Empfehlungen für die wichtigsten ranking-relevanten Bestandteile Ihres Buches (Titel, Untertitel etc.) und zur Optimierung der Online-Kanäle (also Amazon & Co.).

Preis auf Anfrage bei info@bookdesigns.de oder mk@syncron-gmbh.de

 

 

Bildquelle: Pixabay.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password

Gratis ROADMAP: Mit Selfpublishing zum Bestseller!

Hol dir die Selfpublishing Roadmap 2.0 und lerne, wie du dein Buch ohne Verlag selbst veröffentlichst!

Inklusive Gratis eBook: 3 Dinge, die du tun musst, damit dein Buch ein Bestseller wird.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet und erhalten jetzt eine eMail von uns.