Social Media Marketing für Autoren – Buchmarketing Tipps

Allgemein Buch vermarkten

Social Media Marketing für Autoren

Soziale Netzwerke haben unser Kommunikationsverhalten im Internet in den letzten Jahren sehr stark verändert. Kaum jemand ist heute nicht auf einer Social-Media-Plattform aktiv. Marketing-Strategen in der Wirtschaft wissen das und investieren deshalb einen enormen Aufwand und viel Geld in ihre dortige Präsenz. Auch Autoren können mit Social Media Marketing neue Leser gewinnen und bestehende in Fans verwandeln.

Menschen vernetzen sich gerne und diskutieren über gemeinsame Interessen. Heute findet diese Vernetzung im Internet statt, wodurch Sie die Möglichkeit haben, direkt auf Ihre Leser zuzugehen, mit Ihnen in Kontakt zu treten und sie mittels Online-Marketing dauerhaft für Ihre Bücher zu begeistern.

Start ohne Kosten möglich 
Ein großer Vorteil ist, dass Sie sehr einfach und ohne eigene Kosten mit dem Social Media Marketing starten können. Sie können Ihre bestehenden Accounts nutzen oder, wenn Sie noch nirgendwo angemeldet sind, in wenigen Minuten einen neuen erstellen. Facebook ist mit Abstand das größte soziale Netzwerk in Deutschland. Aber auch andere Anbieter wie Twitter, Instagram oder YouTube sind einen genaueren Blick wert. Es gilt die Faustregel: Treffen Sie Ihre Leser dort, wo diese sich bereits aufhalten.

Individuellen Auftritt erstellen 
Treten Sie mit Menschen in Kontakt, teilen Sie interessante Beobachtungen, kurze Anekdoten, humoristische Miniaturen oder schöne Fotos. Sie können Ihren Auftritt ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten und dabei über Ihre literarischen Texte, den privaten Alltag oder das Autorenleben schreiben.

Die Möglichkeiten beim Online-Marketing sind vielfältig. Auf Facebook können Sie mittlerweile alle Arten von Medien, also Texte, Bilder, Töne und Videos einstellen. Sogar die Live-Übertragung von Videos über Ihr Smartphone ist möglich. So können Sie alle Ihre Fans ohne großen Aufwand zum Beispiel an einer Lesung teilhaben lassen.

Die richtige Plattform wählen 
Facebook ist mit großem Abstand der größte Dienstleister und hier sollten Sie auf jeden Fall eine Präsenz pflegen – vorausgesetzt Ihre Zielgruppe nutzt Facebook. Die klassische Plattform für Videos im Netz ist YouTube. Wenn Ihnen dieses Medium besonders liegt, sind Sie dort an der richtigen Adresse. Der Kurznachrichten-Dienst Twitter ist vor allem bei Profis, also Verlagsmitarbeitern, Literatur-Dienstleistern und (Kultur-)Journalisten beliebt, aber auch viele “gewöhnliche” Literaturfans sind dort unterwegs.

Das relativ junge Netzwerk Instagram ist besonders auf die Veröffentlichung von Fotos ausgerichtet und gewinnt in letzter Zeit an Beliebtheit. Die wirklich jungen Leute sind allerdings schon wieder weitergezogen, viele von ihnen findet man heute bei Snapchat.

Wenn Sie mit Facebook starten möchten, empfehlen wir gerne den Online-Kurs “Facebook für Autoren”*. Dieser zeigt Ihnen, wie Sie Facebook sicher und richtig einsetzen, worauf Sie achten müssen, und wie Sie Tools anwenden, um erfolgreich zu werden. Sie lernen, wie Sie Leser auf Facebook finden und in echte Fans verwandeln können.

  • Die eigene Vermarktung als Autor: Namen verbreiten, Wer ist der Autor? Wer steckt dahinter? Welche Bücher gibt es vom Autor?
  • Neue Leser gewinnen: mit Lesern in Kontakt treten, Lesungen planen und Leser für neue Bücher begeistern
  • Gezielte Werbung für neue Bücher
  • Umfragen erfolgreich einsetzen: Planung und Durchführung
  • Vernetzung mit anderen Autoren

Einen kompletten Überblick über die soziale Medienlandschaft* und mit welchen es Autoren gezielt gelingt, ihre Bücher optimal zu vermarkten, erhalten Sie hier*. Sie lernen detailliert in Video-Lektionen:

  • Wo Sie tatsächlich ihre Leser und Fans finden (Sie müssen nicht überall online präsent sein!)
  • Welches die am meisten unterschätzten (und dabei hoch effizienten) Wege sind, Ihre Leser zu erreichen
  • Wie Sie wirklich spannende Beiträge schreiben – mit ansprechenden Bildern und verlockenden Überschriften
  • Wie Sie die jeweilige Plattform ohne grossen Zeitaufwand nutzen: Richtig kombiniert, brauchen Sie nicht für jeden Kanal neue Inhalte, sondern höchstens eine andere Form
  • Wie Sie hier Rezensionen für Ihre Bücher erhalten können
  • Was Sie in den sozialen Medien nicht tun sollten
  • Welche Inhalte von Ihren Lesern nicht nur gern gelesen, sondern auch gern geteilt werden
  • Wie Sie im Fall von Kritik am besten reagieren

Leser aktivieren und mit ihnen in Kontakt treten
Mit aktivierenden Aktionen wie Gewinnspielen, Wettbewerben oder exklusiven Leserunden können Sie Ihre Leser enger an sich binden. Besonders gut funktioniert dies im Zusammenspiel mit einem eigenen Blog und/oder Newsletter. Leser, mit denen Sie über Social Media in Kontakt treten, sind zudem sehr viel eher geneigt, Sie mit positiven Rezensionen zu unterstützen.

Leicht lassen sich Gruppen finden, in denen Menschen mit ähnlichen Interessen diskutieren. Krimi-Fans haben ihre eigenen Diskussionsrunden, genau wie die Freundinnen und Freunde romantischer Literatur und anderer Genres. Für jedes Interessengebiet gibt es eine Nische. Egal, worüber sie schreiben: Auf Social Media finden Sie Ihre Leser und die richtige Zielgruppe für Ihr Buchmarketing.

Auch andersherum geht die Rechnung auf: Ihre Leser suchen Sie auf Social Media. Viele Menschen legen großen Wert darauf, nicht nur über, sondern auch mit ihren Lieblingsautoren zu reden. Es ist geradezu das Wesen von Social Media, dass die Kommunikation dort in beide Richtungen geht und es sich eben nicht, wie in der klassischen Werbung, um eine Einbahnstraße handelt. Hier liegt natürlich auch ein Risiko. Autoren agieren hier auf einem schmalen Grat von Nähe und Distanz.

Werbekampagnen durchführen 
Wenn Sie schon etwas fortgeschrittener in der Nutzung von Social Media sind, können Sie alle genannten Plattformen auch hervorragend für gezielte Werbemaßnahmen verwenden. Die Kosten, die dabei entstehen, sind oft geringer als bei einem konservativeren Buchmarketing. Zugleich bieten die sozialen Netzwerke sehr gute Möglichkeiten, Zielgruppen Ihrer Werbekampagne zu definieren und den Erfolg zu messen.

Risiken kennen und vermeiden
Der schiere Masse an Informationen, die auf Social Media über uns hereinbricht, kann schon einmal überfordernd wirken. Es ist daher wichtig, sich nicht darin zu verlieren und mit einer klaren Strategie zu arbeiten. Gleichzeitig gibt es einen einfachen Grund für diese Informationsvielfalt: Es sind einfach unzählige Menschen auf diesen Plattformen aktiv und produzieren Texte, Bilder, Musik und Videos. Das bedeutet für Sie als Autor eine riesige Zahl potentieller Leser, die Sie dort ansprechen können.

Wenn Sie Social Media richtig einzusetzen wissen, haben Sie ein großartiges Werkzeug an der Hand, um Ihre eigene Leser-Gemeinschaft aufzubauen und diese kontinuierlich wachsen zu lassen. Sie sollten aber unbedingt mit der richtigen Strategie an die Sache herangehen. Es ist also sehr sinnvoll, sich vorab beraten zu lassen oder weiterzubilden. Wenn Sie ohne Plan, aber mit viel Elan einfach loslegen, verlieren Sie Ihr eigentliches Ziel schnell aus den Augen und haben dann zu wenig Zeit für Ihr Kerngeschäft. Denn dieses soll das Schreiben sein und bleiben. Von einem schlechten Text werden Sie auch mit dem ausgefeiltesten und besten Buchmarketing nicht viele Exemplare verkaufen. Aber ein gutes Buch kann durch Social Media zum Verkaufsschlager werden. Wie Sie den optimalem Buchmarketing-Fahrplan für Ihren Buchlaunch erstellen, können Sie hier in wenigen Videolektionen lernen. 

 

Bild: Pixabay.com
* Affiliate-Link. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password