Neue Chancen für Autoren: mit Ebooks und Books on Demand selbst veröffentlichen

Buch veröffentlichen

 

„Im Kopf ist noch lange nicht auf dem Papier“ – diesen Satz einer jungen Schriftstellerin können wohl alle, die sich schon einmal mit dem Schreiben beschäftigt haben, unterschreiben. Dies gilt nicht nur für das reine Verfassen, sondern auch für das Verbreiten und Vertreiben des Geschaffenen.

Der Weg zum eigenen Buch ist lang und steinig, denn viele hoffnungsvolle Jungautoren müssen feststellen, dass nach dem Schreiben die eigentliche Arbeit erst anfängt, da eine Reihe von Menschen sich vor der Einführung auf den Markt erst auf das Buch einlassen müssen. Da ist zuerst das Lektorat, das über die Vermarktbarkeit entscheidet. Da Lektoren auch nur Menschen sind, die einen eigenen Geschmack haben, kann dieser Schritt schon – ungerechtfertigt – in eine Sackgasse führen. Wenn das Buch unter den Augen des Lektors bestanden hat, muss der Verleger noch von der Profitabilität überzeugt werden; schließlich geht dieser mit einer nicht unbeträchtlichen Summe für Druck und Werbung in Vorleistung.

So lief es zumindest über viele Jahre bis in das digitale Zeitalter.

Heutzutage ist es nicht immer zwingend notwendig, ein Buch in gedruckter Form zur Verfügung zu haben. Der selbständige Vertrieb des Manuskriptes als Ebook wird zu einer profitablen Alternative –um so mehr, da sogenannte E-Book-Reader wie z.B. Amazons „Kindle“ langsam aber sicher auf dem Vormarsch sind. Auch die immer beliebter werdenden Smartphones sind hier eine ideale Plattform: hohe Speicherkapazität und passend in jede Hosentasche. Für den Autoren heißt das, dass er nur schreiben muss; Kosten für den Druck fallen nicht mehr an und auch die Verlagssuche wird überflüssig.

Im Internet finden sich mittlerweile einige Anbieter, die sich um den Vertrieb der Texte kümmern. Unterschiede gibt es hier im Wesentlichen bei Service und Kosten. Manche bieten Ihre Dienste gegen einen mehr oder weniger geringen Anteil vom Verkaufspreis an, wobei aber oft deren Webseite eher als zentraler Anlaufpunkt für Interessierte gesehen werden müssen, die Lust am Stöbern haben. Echtes Marketing findet dort kaum statt. Bei den kostspieligeren Vertretern auf dem elektronischen Buchmarkt geht es im Bereich Vertrieb schon mehr zur Sache. Gegen Gebühr werden einem dort weitreichende Vertriebskanäle eröffnet. Häufig beinhaltet das Vertriebsangebot auch die Vergabe einer ISBN-Nummer, so dass das Buch beispielsweise bei Amazon und anderen Buchhändlern leicht gefunden werden kann. Auch kann ein Lektoratsservice hinzugebucht werden, der dem Autoren beratend zur Seite steht.

Für diejenigen, die ihr Buch lieber als „Hardcopy“ selbst vertreiben möchten, finden sich im World Wide Web zahlreiche Anbieter, die nach dem „Book-on-Demand“-Prinzip arbeiten. „Book-on-Demand“ bedeutet, dass nicht eine Auflage von einigen tausend Stück vorproduziert werden muss, sondern jedes Exemplar erst dann hergestellt wird, wenn es gekauft wird. Diese Bücher unterscheiden sich in Look & Feel nicht von den Produkten großer Verlagshäuser.

Und dann ist da noch die Frage nach den Verdienstmöglichkeiten. Schließlich will man sich ja aus den Gefilden der reinen Hobbyschreiberei erheben. Hier ist vor allem eine gesunde Selbsteinschätzung gefragt. Habe ich schon Kontakte zu Vertriebskanälen? In wie weit kann ich den Vertrieb (und auch die Werbung) selbst übernehmen? Welche finanziellen Mittel stehen mir hierfür zur Verfügung? Und letztendlich: Wie viel will ich damit überhaupt verdienen? Setzen Sie sich mit den Angeboten der verschiedenen Anbieter intensiv auseinander und wählen Sie dann ein Modell aus, das Ihnen von Leistung und Preis zusagt. Mit einem guten Vertriebspartner ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es in kurzer Zeit nicht mehr bei den sprichwörtlichen „paar Euro“ bleibt, sondern sich aus Ihrer Leidenschaft eine lukrative Einnahmequelle entwickelt. Vielleicht sind Sie ja die nächste Joanne K. Rowling ?

Eine praxisnahe Anleitung, wie man sein Buch selbst veröffentlicht, gibt es in diesem E-Book:

“Praxishandbuch Selfpublishing”

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password