Erfahrungsbericht: Romanautor Paul Schreyer

Buch veröffentlichen

 

In meinem letzten Urlaub im malerischen Ahrenshoop habe ich die Autorenfamilie Schreyer kennengelernt. Wolfgang Schreyer ist ein bekannter deutscher Schriftsteller, der bereits unzählige Werke veröffentlicht hat, einige davon im Selbstverlag. Auch sein Sohn, Paul Schreyer, ist als Autor tätig und berichtet von seinen Erfahrungen, ein Buch selbst zu veröffentlichen:

“Ob es sich finanziell lohnt, ein Buch auch ohne einen Verlag und auf eigenes Risiko zu veröffentlichen, hängt natürlich auch vom Inhalt ab. Handelt es sich um ein Sachbuch, für dessen Thema man realistischerweise Interesse erwarten kann, oder ein Werk mit starkem Bezug auf die Region, in der man lebt, so bestehen durchaus Chancen, auch im Selbstverlag und ohne großes Marketingbudget unter Umständen ein paar hundert Exemplare abzusetzen. Bei Romanen jedoch stößt man ohne Rezensionen in größeren Zeitungen und einen professionellen Vertrieb schnell an Grenzen. Eine Veröffentlichung droht dann zum Zuschussgeschäft zu werden.

Für meinen eigenen Roman “Die amerikanische Nacht” (http://www.paul-schreyer.de/buecher.html) konnte ich leider keinen Verlag begeistern und beschloss daher 2009, dass Buch in einer kleinen Auflage selbst zu veröffentlichen. Finanziell habe ich damit allerdings lediglich die entstandenen Kosten wieder einspielen können. Ohne einen professionellen Vertrieb, der den Zugang zu einer größeren Anzahl von Buchhandlungen und die Präsentation dort gewährleistet, bleibt man auf Mundpropaganda angewiesen, die sich in der Regel, wie gesagt, nach dem Verkauf weniger hundert Exemplare erschöpft hat – wenn es gut läuft …

Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Sofern man in der Lage ist, sich eine Rezension in einer überregionalen Zeitung / Zeitschrift zu organisieren, kann man auch erfolgreicher sein. Jedoch ist das – ohne Verlag im Rücken – von der Aufgeschlossenheit und dem Idealismus des betreffenden Redakteurs abhängig.”

 

mein persönlicher Tipp: im schönen Ahrenshoop lässt es sich gut schreiben, z.B. in einem reetbedeckten Ferienhaus hinter den Dünen, umgeben von frischer Ostseeluft … und wenn du dein Buch bereits erfolgreich veröffentlicht hast, bist du herzlich eingeladen, deine Erfahrungen hier zu beschreiben!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password