3 Wege, dein Buch zu veröffentlichen, ohne die exklusiven Vertriebsrechte abzugeben

Buch veröffentlichen

 

Bei Abschluss eines Autorenvertrags räumst du dem Verlagspartner in der Regel „alle zur Herstellung und für den räumlich unbegrenzten Vertrieb des Buchtitels notwendigen Rechte exklusiv ein“.

Das exklusive Nutzungsrecht bedeutet, dass der Verlag sämtliche Rechte erhält zur Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes. Sprich, du als Autor darfst dein Buch nicht selbst verkaufen und dies gilt sowohl für die Printversion, die E-Bookversion, die Hörbuchversion oder die Filmrechte am Buch. Solange du in dieser Form vertraglich gebunden bist, darfst du dein Buch nicht woanders in irgendeiner Form veröffentlichen (also auch nicht als PDF-Download auf deiner Webseite). Für den Fall, dass dir anderer Verlag einen lukrativen Vertrag anbietet oder du vorzeitig den Vertrag beenden möchtest, hast du die Möglichkeit eine Ablösesumme an deinen Books-on-Demand-Verlag zu bezahlen (die genaue Summe ist in deinem Autorenvertrag geregelt).

Die meisten Books-on-Demand-Verlage arbeiten mit dieser Vertragsklausel. Es gibt jedoch Ausnahmen. Wenn du alle exklusiven Rechte an deinem Buch behalten möchtest, gibt es folgende Möglichkeiten der Veröffentlichung:

1. Kindle Publishing Programm

Vertrieb: Amazon.de, Amazon.com, Amazon.co.uk

Veröffentliche dein Buch als Ebook mit dem Kindle Publishing Programm. Du erhältst 70% vom Nettoerlös und bewahrst dir das Recht, dein Buch selbst zu vertreiben. Zusätzlich kannst du einige Exemplare in einer Druckerei drucken lassen und so über andere Vertriebswege (z.B. Amazon Marketplace, Apple iTunes, Direktvertrieb, eigene Webseite …) auch die Printversion verkaufen.

2. Xinxii

Vertrieb: Xinxii Shop

Veröffentliche dein Buch als Ebook mit Xinxii. Du erhältst 70% vom Nettoverkaufspreis, kannst sogar eine ISBN eintragen (selbst beantragen vorher) und dein Ebook auf dem Xinxii-Shop vertreiben. Zusätzlich ist es dir möglich, wie oben bereits erwähnt, das Buch selbst drucken zu lassen und auf anderen Wegen zu vertreiben.

3. Lulu

Vertrieb: Lulu Marktplatz, Amazon.com, Ebay, Barnes & Noble, Ingram

Veröffentliche dein Buch als Printversion oder als Ebook auf dem Lulu Marktplatz. Bei Lulu bekommst du ebenfalls 70% vom Nettoverkaufspreis und behältst alle Rechte.

4. Internationale Vermarktung: Smashwords

Vertrieb: Smashwords, Apple iTunes, Barnes & Noble, Sony Reader Store, Kobo, Diesel, u.a.

Für den Fall, dass du dein Ebook weltweit vertreiben willst, möchte ich dir an dieser Stelle Smashwords empfehlen. Smashwords ist ein amerikanischer Anbieter, aber auch für deutsche Kunden interessant. Dank einer Kooperation mit Apple, werden die Bücher auch kostenfrei über iTunes in 31 Länder verkauft. Du erhälst 60% vom Nettoverkaufspreis (85% über Smashwords) und eine kostenlose ISBN.

(Hinweis: etwas Aufwand kommt auf dich zu bezüglich der Besteuerung. Es ist nötig, eine US TAX ID zu beantragen und anschließend eine Steuerbefreiung, da sonst 30% der Erlöse den Steuern zu Lasten fallen. Derzeit gibt es noch die volle Steuerbefreiung für Autoren) Mehr Informationen dazu hier …

 

Hinweis: Wenn du deine Bücher selbst vertreibst, bist du als „Selbstverlag“ tätig. In diesem Fall ist es nötig, sich beim Gewerbeamt als Verlag anzumelden. Eine freiberufliche Meldung beim Finanzamt als Autor reicht in diesem Fall nicht mehr aus.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password